Freecom

DataTank mit bis zu 1 Terrabyte Speicherkapazität

Das Berliner Unternehmen Freecom hat seinen neuen DataTank in den Handel gebracht.

Mit einer Speicherkapazität von 500 GB bis 1 TB inklusive S-ATA & Raid-Technologie und zu einem Preis von 359 € bis 589 € ist das schicke Aluminium-Gehäuse zu haben.

Die Gehäusefront des DataTank enthält die erste integrierte Taste zur Datenverschlüsselung. Nach dem Drücken der Taste gelangt der Nutzer nach
Passworteingabe auf eine verschlüsselte Partition der Festplatte, deren Speichergröße er selbst festlegen kann. Die Daten werden mit 128 Bit AES (Advanced Encryption Standard) verschlüsselt, der weltweit als höchster Sicherheitsstandard gilt. Somit ist ein nichtautorisiertes Anzapfen der Daten bei entsprechender Konfiguration so gut wie ausgeschlossen.

Für ein bequemes Synchronisieren von Daten sorgt eine weitere Taste – der SYNCButton.

Damit lassen sich alle neu generierten Daten per Knopfdruck zwischen DataTank und dem PC/Mac abgleichen und sichern.

Variables Speichern und Sichern – RAID und JBOD
Die beiden integrierten S-ATA-Festplatten lassen sich wahlweise in den RAID-Varianten 0 und 1 oder als JBOD betreiben. Somit können die Anwender entscheiden, ob sie die zwei integrierten Laufwerke als eine Gesamt-Speicherkapazität nutzen möchten (RAID 0), die Daten der einen auf die andere Festplatte spiegeln wollen (RAID 1) oder auf beide Festplatten getrennt zugreifen möchten (JBOD).

Zum Lieferumfang gehört darüber hinaus eine Vollversion der Acronis Backup-Software True Image, mit der sich notfalls sämtliche Dateien, inklusive des Betriebssystems und aller Anwendungen wiederherstellen lassen.

News NULL