YouTuber zahlt 10´000 Dollar für Entwicklung von Zelda: Breath Of The Wild Multiplayer Mod

Ungewöhnliches Sponsoring

Zahlreiche Mods sind zu "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" seit Release im Jahr 2017 entstanden. Eine Multiplayer-Mod hat es bisher allerdings noch nicht gegeben. Dies will YouTuber, Streamer und selbst Modder PointCrow ändern und bietet demjenigen, der es als erstes schafft einen Multiplayer-Modus für das Spiel zu entwickeln, 10'000 US-Dollar.

Die Mod muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die in einem Google Docs-Dokument gelistet werden. So muss sie unter anderem kostenlos sein, freie Bewegung auf der Map erlauben und eine Framerate von über 28 fps aufweisen. Eine weitere Limitierung ist, dass sie höchstens zwei Monate vor dem Release des "Breath of the Wild"-Sequels fertig wird, dessen Terminierung noch aussteht.

Das Ganze scheint nicht mit Nintendo abgesprochen zu sein. Hoffentlich wird die viele Arbeit, die in Anbetracht des lukrativen "Kopfgeldes" vermutlich überall auf der Welt bereits begonnen hat, letztendlich nicht vergebens sein.

Der nächste Ableger der bekannten Rollenspiel-Reihe sollte eigentlich bereits 2015 veröffentlicht werden, erscheint nun aber 2017.

Karl Wojciechowski News