The Legend of Zelda nie ohne Link als Protagonist

Zumindest in der Hauptserie

Zwar könnte es irgendwann auch ein "Zelda"-Spiel mit einer Heldin geben, aber in der Hauptreihe bleibt Link auch in Zukunft der Protagonist.

Screenshot

In einem E3-Interview liess Mastermind Shigeru Miyamoto zuletzt durchblicken, dass es irgendwann auch ein Spin-Off zu "The Legend of Zelda" geben könnte, beispielsweise mit Sheik als Protagonistin (eigentlich Prinzessin Zelda). Aber welche Rolle würde da überhaupt noch Link spielen?

Wie Shigeru Miyamoto in einem neuen Interview klarstellte, wird Link in den klassischen Episoden weiterhin der Held bleiben. Daran wird sich auch in der Zukunft nichts ändern. Gleichzeitig wiederholte er, dass es nicht unmöglich ist, dass irgendwann ein Spiel erscheinen könnte, das sich um Sheik dreht.

Ansonsten müssen wir uns laut Shigeru Miyamoto einfach darauf gedulden, was sonst noch passieren wird. "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" wird im März 2017 für die Wii U und Nintendo NX auf den Markt kommen, natürlich mit Link in der Hauptrolle.

Der nächste Ableger der bekannten Rollenspiel-Reihe sollte eigentlich bereits 2015 veröffentlicht werden, erscheint nun aber 2017.

News Michael Sosinka