Hard-Mode für The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Eigene Save-Slots vorhanden

Michael Sosinka

Der DLC "Die legendären Prüfungen", der bald für "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" erscheinen wird, hat einen Hard-Mode mit eigenen Save-Slots.

Video auf YouTube ansehen

Das erste Zusatzpaket "Die legendären Prüfungen" wird am 30. Juni 2017 für "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" erscheinen. Mit an Bord ist der "Schwierige Modus". Wie mittlerweile bestätigt wurde, bekommt dieser "Schwierige Modus" zwei eigene Save-Slots, die losgelöst von den anderen Spielständen sind. Es müssen also keine Spielstände überschrieben werden, wenn man gleichzeitig im normalen Modus spielt.

Zum "Schwierigen Modus" wird gesagt: "Alle Spieler, die sich einer neuen Herausforderungen stellen wollen, kommen nun im Schwierigen Modus voll auf ihre Kosten. So legen alle Gegner hier einen 'Härtegrad' zu. Rote Bokblins beispielsweise werden zu blauen. Zudem kriegen es die Spieler mit neuen, noch stärkeren Gegner-Varianten zu tun, die in der ursprünglichen Version nicht vorkommen. Damit nicht genug, können die Gegner Link früher entdecken, wenn er sich ihnen nähert, und regenerieren während eines Kampfs langsam aber stetig Energie und müssen so besonders schnell besiegt werden. Andererseits können die Spieler jetzt noch öfter aus der Luft angreifen. Überall am Himmel von Hyrule schweben nämlich an Ballons befestigte Planken. Wer es schafft, sich auf solch eine Planke zu schwingen, kann von dort aus Gegner besser bekämpfen und verborgene Schätze entdecken."