Xbox 360

Microsoft-Sprecher verspricht das auch Killzone 2 in den Schatten gestellt wird

Gamesguru hat mit einen nicht mit Namen genannten Sprecher von Mircosoft geredet, welcher einiges über die Xbox 360 und dessen Zukunft im Bezug auf Leistung und Qualität preisgibt.

Seine genauen Worte sind:

“We congratulate Sony and Guerilla Games for their efforts with Killzone 2, however this is only the beginning of a new wave. The current technology employed for certain unannounced Xbox 360 exclusives far surpasses what gamers have seen in any game so far. Gears of War was the beginning of this technological benchmark when released on the 360 and this lineage will be carried forward in the following months with exclusives that shall stand for a new definition of gaming experience and provide stiff competition for the opposition.”

Er gratuliert Sony und Guerilla Games für Killzone 2 und meint dies sei erst der Anfang einer neuen Welle. Die aktuelle Technologie von noch unangekündigten Xbox 360 Titeln soll alles übertreffen was Gamer bisher in irgendeinem Spiel gesehen haben. Gears of War war erst der Anfang des technischen Benchmark welcher in den nächsten Monaten weiter nach vorne getrieben wird.

Dies sind natürlich große Worte, doch ist die Messlatte wieder etwas höher gesetzt. Cliff B. von Epic Games meinte allerdings das Gears 2 grafisch schon nicht viel weiter verbessert werden könnte. Doch allerdings kommt es immer wieder darauf an, wie ein Spiel programmiert und welche Engine genutzt wird. Die Unreal Engine ist zwar beliebt und einfach, doch um das Maximum herauszuholen reicht es nicht. So sieht man auch an Killzone 2 das mit wenig Texturenspeicher, ein grafisches Machwerk erstellt werden kann.

Doch wir wissen doch alle, das eingetlich immer nur das Gameplay zählen sollte.*
*

News NULL