Xbox Series X kein Heizlüfter

Kühler als Xbox One X & PS4 Pro

Einer der ersten Tests hat ergeben, dass die Xbox Series X nicht wärmer wird als eine Xbox One X oder eine PlayStation 4 Pro.

Screenshot

Vorab muss man sagen, dass der nachfolgende Tests keinesfalls unter Laborbedingungen entstanden ist und mit "Hitman 2" ein Current-Gen-Spiel hergenommen wurde, das eine Next-Gen-Konsole kaum fordern dürfte. Zudem wurde ein handelsübliches Digital-Thermometer verwendet. Dennoch gibt dieser Test einen ersten Hinweis darauf, dass man mit der Xbox Series X im Winter wahrscheinlich kein Raum heizen kann.

"GamesBeat" hat die Hitzeentwicklung der Xbox Series X mit der Xbox One X, der PlayStation 4 Pro und einem PC mit RTX 3080/Ryzen 9 3900XT verglichen. Die durchschnittliche Temperatur lag bei der Xbox Series X bei 47,7 Grad Celsius. Die Xbox One X und die PlayStation 4 Pro kamen hingegen auf 52,1 und 62,5 Grad. Der PC erreichte 35,5 Grad.

Im Maximum lag die Xbox Series X bei 50,4 Grad. Die Xbox One X (54,5 Grad) und die PS4 Pro (65 Grad) kamen hier ebenfalls auf höhere Werte. Der PC erreichte maximal 44,1 Grad. Es kann also durchaus sein, dass die Xbox Series X ein effizientes Kühlsystem hat, aber wie gesagt, richtige Next-Gen-Titel werden die Hardware sicherlich mehr fordern.

Die Xbox Generation 2020 startet mit der Xbox Series X und der etwas schwächeren Series S in die neue Generation.

Michael Sosinka News