Spiele auf Xbox Series S kleiner als auf Series X

Um zirka 30 Prozent

Microsoft geht davon aus, dass Spiele auf der Xbox Series S weniger Platz auf der Festplatte belegen werden als auf der Xbox Series X.

Screenshot

Während die Xbox Series X auf eine 4K-Auflösung setzt, werden bei der Xbox Series S 1440p angepeilt. Deswegen werden die Installations-Grössen auf der Xbox Series S kleiner als auf der Xbox Series X ausfallen, laut dem Xbox Director of Program Management, Jason Ronald, um zirka 30 Prozent. Das liegt daran, dass Assets weniger hochauflösend sein müssen.

"Bei einem Leistungsziel von 1440p und 60 FPS gehen wir davon aus, dass die Entwickler ihre Highest-Level-Mipmaps nicht bei der Xbox Series S verwenden werden, was die Grösse der Spiele verringern wird. Letztendlich liegt die Kontrolle aber in den Händen der Entwickler. Wir haben diese Technologie schon seit einiger Zeit, die es Entwicklern ermöglicht, auf intelligente Weise auszuwählen, welche Assets auf welchem Gerät installiert werden sollen. Die Flexibilität liegt also in den Händen der Entwickler, um sicherzustellen, dass die richtigen Assets vorhanden sind," so Jason Ronald.

Die Xbox Generation 2020 startet mit der Xbox Series X und der etwas schwächeren Series S in die neue Generation.

Michael Sosinka News