Xbox Series S mit Einschränkung bei Abwärtskompatibilität

Ohne Verbesserungen der Xbox One X

Wie Microsoft bestätigt hat, wird die Xbox Series S bei der Abwärtskompatibilität nicht die verbesserten Features der Xbox One X umsetzen, was in dem meisten Fällen die 4K-Auflösung sein dürfte.

Screenshot

Die Xbox Series X und die Xbox Series S werden beide mit der Xbox One kompatibel sein, aber die leistungsschwächere Xbox Series S wird dabei nicht die Verbesserungen der Xbox One X umsetzen. Sie wird stattdessen im Xbox One S-Modus laufen, was von Microsoft mittlerweile bestätigt wurde. Zuvor wurde darüber noch spekuliert.

Ein Sprecher des Unternehmens sagte: "Die Xbox Serie S wurde entwickelt, um die erschwinglichste Konsole der nächsten Generation zu sein und Next-Gen-Spiele mit 1440p und 60 Bildern pro Sekunde darzustellen. Um ein qualitativ hochwertiges und abwärtskompatibles Erlebnis zu bieten, das mit der ursprünglichen Absicht des Entwicklers übereinstimmt, läuft auf der Xbox Series S die Xbox One S-Version abwärtskompatibler Spiele, wobei verbesserte Texturfilterung, höhere und konsistentere Bildraten, schnellere Ladezeiten und Auto-HDR angewendet werden."

Die Xbox Generation 2020 startet mit der Xbox Series X und der etwas schwächeren Series S in die neue Generation.

Michael Sosinka News