Nicht alle Spiele unterstützen Quick-Resume der Xbox Series X/S

Man wird nicht gewarnt

Einige Spiele unterstützen das "Quick Resume"-Feature der Xbox Series X/S nicht Ärgerlich ist, dass man vorher nicht darauf hingewiesen wird.

Screenshot

Mit dem "Quick Resume"-Feature der Xbox Series X/S kann man mehrere Spiele gleichzeitig anhalten, um genau da weiter zu machen, wo man vorher aufgehört hat. Wie aber berichtet wird, funktioniert das nicht mit allen Spielen. "Borderlands 3", "Destiny 2", "Yakuza: Like A Dragon", "DiRT 5", "Forza Horizon 4", "NBA 2K21", "The Falconeer" oder "Watch Dogs Legion" unterstützen "Quick Resume" nicht. So wird in den meisten Fällen wieder der Startbildschirm geladen. Das geht dank der SSD zwar schnell, aber da man nicht vorher gewarnt wird, kann nicht gespeicherter Fortschritt verloren gehen.

Microsoft ist sich des Problems bewusst: "Obwohl Quick Resume bei Tausenden von Titeln voll funktionsfähig ist, sind wir uns bewusst, dass bei einer begrenzten Anzahl von optimierten Titeln Probleme mit dieser Funktion auftreten können. Um die bestmögliche Erfahrung für unsere Fans zu gewährleisten, haben wir das Feature für diese Titel deaktiviert und arbeiten so schnell wie möglich daran, dies auf der Plattform-Ebene zu beheben."

Die Xbox Generation 2020 startet mit der Xbox Series X und der etwas schwächeren Series S in eine neue Ära.

Michael Sosinka News