Microsoft will für geregelten Vorbestell-Start der Xbox Series X sorgen

Werden Händler bestraft?

Morgen werden die Vorbestellungen der Xbox Series X beginnen. Man darf gespannt sein, ob sich die Händler an den Zeitplan halten werden.

Screenshot

Der Vorbestell-Start der PlayStation 5 wirkte chaotisch, was teilweise auch am Verhalten der Händler lag. Das hat Sony sogar zugegeben. Microsoft will das Ganze offenbar anders handhaben. Wie wir schon in der letzten Woche berichtet haben, werden die Vorbestellungen der Xbox Series X bei teilnehmenden Händlern am 22. September 2020 um 9 Uhr beginnen.

Wie der bekannte Gaming-Journalist Geoff Keighley auf Twitter schreibt, will Microsoft diejenigen Händler bestrafen, die sich nicht daran halten: "Ich habe gehört, dass Xbox die Einzelhändler bestraft, indem die Zuteilungen gesenkt werden, wenn sie diese Embargos brechen, also werden sie diesen Zeitplan hoffentlich einhalten." Die Xbox Series X und Series S werden am 10. November 2020 auf den Markt kommen.

Die Xbox Generation 2020 startet mit der Xbox Series X und der etwas schwächeren Series S in die neue Generation.

Michael Sosinka News