Microsoft behebt Xbox Series Fehler

Xbox One Games nun auch offline aktivierbar

Ein viel diskutierter und besonders nerviger Fehler auf der Xbox Series wurde behoben. So klagten Gamer in Vergangenheit darüber, dass sie ihre Xbox One Spiele nicht offline starten konnten, da ein DRM Kompatibilitätscheck abverlangt wurde, obwohl die Lizenz mit dem Besitz der Disk ja vorliegt. Die Nachricht wurde als erstes von YouTuber Hikikomori Media geteilt:

Behoben wird der Fehler durch das Firmware Update 2206, welches in diesem Monat erschien. Die für Xbox tätige Eden Marie bestätigte auf Twitter, dass das Problem mit dem Update angegangen und behoben wurde. Dies gelte für die meisten Xbox One Games, mit Ausnahme einiger Spiele, welche zwingend ein Online-Update voraussetzen. Selbstredend gilt selbiges auch für Spiele, welche im Rahmen des Xbox Game Pass heruntergeladen wurden. Auch für einige Xbox 360 Games bleibt das Problem bestehen.

Die Xbox Generation 2020 startet mit der Xbox Series X und der etwas schwächeren Series S in eine neue Ära.

Karl Wojciechowski News