Microsoft gibt Xbox 20/20-Branding auf

Man will flexibler sein

Microsoft will den Ausdruck "Xbox 20/20" nicht mehr benutzen, um neueste Informationen flexibler an die Spieler zu bringen.

Screenshot

Im Mai 2020 wurde das "Xbox 20/20"-Branding aufgerufen, über das unter anderem monatlich neue Events rund um die Xbox Series X veranstaltet werden sollten. Davon war aber sehr schnell kaum noch die Rede. Mittlerweile hat Microsoft bestätigt, dass man diese Phrase nicht mehr benutzt.

Dazu heisst es: "Nachdem wir unser Programm für den Rest des Jahres neu überdacht haben, haben wir beschlossen, den Ausdruck Xbox 20/20 nicht mehr zu verwenden, da er implizierte, dass wir Informationen nur auf eine Weise veröffentlichen würden, nämlich durch eine spezielle monatliche Sendung. Wir haben noch so viel mehr zu teilen mit Neuigkeiten über die Xbox Series X, neue Spiele wie Halo: Infinite und das Cloud-Gaming über den Xbox Game Pass. Wir werden diese Neuigkeiten auf verschiedene Arten weitergeben. Manchmal kann es sich um eine spezielle Show handeln, um YouTube-Videos, um Partnerschaften mit anderen oder um die Weitergabe der neuesten Nachrichten über Xbox Wire. Wir möchten flexibel bleiben, wie wir mit euch in Verbindung treten."

Michael Sosinka News