FPS-Boost zunächst nur für Xbox One-Spiele

Bei älteren Titeln wird noch darüber nachgedacht

Der FPS-Boost der Xbox Series X/S wird sich vorerst auf Spiele der Xbox One-Generation beschränken, wie Jason Ronald verraten hat.

Screenshot

Mit dem neuen FPS-Boost der Xbox Series X/S laufen abwärtskompatible Spiele mit höheren Bildraten. Das Feature wird bisher aber nur von "Far Cry 4", "New Super Lucky's Tale", "Sniper Elite 4", "UFC 4" und "Watch Dogs 2" unterstützt. Es sollen allerdings viel mehr Spiele dazu kommen, doch laut Jason Ronald, Xbox Director of Program Management, wird das Feature vorerst auf Xbox One-Spiele beschränkt bleiben.

"Im Moment konzentrieren wir uns hauptsächlich auf Titel der Xbox One-Generation, weil wir dort die besten Ergebnisse gesehen haben. Wir evaluieren immer noch, ob wir diese Technologie auch für Xbox 360-Spiele oder originale Xbox-Spiele einsetzen können," so Jason Ronald. Eines der nächsten Spiele mit FPS-Boost könnte übrigens "Dragon Age: Inquisition" werden, denn laut Microsofts Larry "Major Nelson" Hryb war das RPG eigentlich schon für die erste Welle geplant.

Die Xbox Generation 2020 startet mit der Xbox Series X und der etwas schwächeren Series S in eine neue Ära.

Michael Sosinka News