Xbox One soll bei 35 Millionen Verkäufen liegen

Xbox One X verkauft sich in USA besser als PS4 Pro

Michael Sosinka

Die Xbox One soll bei etwa 35 Millionen verkauften Einheiten liegen. Das sagte der bekannte Analyst Daniel "ZhugeEx" Ahmad.

Laut Daniel "ZhugeEx" Ahmad, ein bekannter Industrie-Analyst bei Niko Partners, hat sich die Xbox One weltweit zirka 35 Millionen Mal verkauft. Diese Zahl basiert auf Daten der NPD Group, die allerdings nicht öffentlich gemacht wurden.

Daniel Ahmad ergänzte ausserdem, dass sich die Xbox One X zum Launch besser in den USA verkauft als die PlayStation 4 Pro. Microsoft nennt seit dem Jahr 2015 keine offiziellen Verkaufszahlen mehr. Stattdessen werden monatlich aktive Nutzer als Erfolgsfaktor genannt. Die PlayStation 4 steht bei 76,5 Millionen ausgelieferten Exemplaren, wie letzte Woche bekannt wurde.