Cross-Gen-Strategie hält Xbox Series X & PS5 zurück

Funktioniert nicht für AAA-Spiele

Es gibt immer mehr Stimmen, die sagen, dass eine Cross-Gen-Strategie die Xbox Series X und die PlayStation 5 zurückhalten wird.

Screenshot

IGNs Ryan McCaffrey hat sich jetzt zu Wort gemeldet und auf Twitter durchblicken lassen, dass er von vielen Leuten gehört hat, dass eine Cross-Gen-Strategie die Xbox Series X und die PlayStation 5 zurückhalten wird, da für den kleinsten gemeinsamen Nenner produziert wird. Das gilt vor allem für AAA-Spiele.

"Ich habe mich geirrt, als ich dachte, dass die Current-Gen sie nicht zurückhalten wird. Ich habe jetzt mit genug Leuten gesprochen. Es mag für einige Spiele Sinn ergeben, aber nicht für AAA, System-Seller und Big-Budget-Produktionen," so Ryan McCaffrey.

Das widerspricht der Strategie von Microsoft deutlich, das möglichst lange seine First-Party-Spiele für Xbox One und Xbox Series X anbieten will, um niemanden zurückzulassen. Man hört aber von immer mehr Aufweichungen des Plans und es gibt das Gerücht, dass "Halo Infinite" doch nicht für die Xbox One veröffentlicht werden soll.

Michael Sosinka News