Xbox One

Kinect lässt sich deaktivieren

Seit der Ankündigung der neue Xbox One gibt es nahezu ausschließlich negative Meldungen über die kommende Konsole von Microsoft. Nun ein Hoffnungsschimmer für viele Datenschützer.

ScreenshotBesonders die Kinect-Steuerung steht im Fokus der Kritik, da sie dauerhaft in Betrieb ist, um Sprachkommandos jederzeit - auch wenn die Konsole noch ausgeschaltet ist - auffangen zu können.

So heißt es von offizieller Seite nun, dass sich Kinect komplett deaktivieren lässt. Wer Privatsphäre haben möchte, der bekommt auch Privatsphäre. So lässt sich in den Einstellungen absolut sicher feststellen, ob die Kamera von Kinect gerade an ist oder nicht. Ihr könnt hier sichere Einstellungen vornehmen, um euch nicht "überwachen" zu lassen.

"Xbox One" ist die Nachfolgekonsole der Xbox 360. Erstmals präsentiert am 21. Mai 2013.

News Sharlet