Weitere japanische Spiele für Xbox One geplant

Microsoft legt grossen Wert darauf

Auf der gamescom gab Aaron Greenberg zu verstehen, dass man bei Microsoft sehr bemüht sei, weitere japanische Spiele für die Xbox One anzubieten.

Screenshot

Microsoft hat mit „Code Vein“, „Dynasty Warriors 9“ und anderen Titeln kürzlich einige Spiele aus Japan für die Xbox One angekündigt. Verglichen mit der Konkurrenz, sieht das Angebot jedoch noch sehr dürftig aus. In einem Interview auf der gamescom verriet Aaron Greenberg von Microsoft, dass man noch weitere Spiele aus Fernost anzukündigen habe.

Phil Spencer, seines Zeichens Xbox-Chef, habe eine besondere Zuneigung zu japanischen Spielen und würde aus diesem Grund auch oftmals dorthin reisen, um persönlich den Entwicklern über die Schultern zu blicken. Die Studios aus Japan würden stets mit der neusten Technologie ausgestattet sein und so wäre es denkbar, dass man auch in Zukunft den ein oder anderen Titel aus Japan auf der Xbox One spielen wird. Man wolle zu diesem Zeitpunkt jedoch keine weiteren Ankündigungen machen.

"Xbox One" ist die Nachfolgekonsole der Xbox 360. Erstmals präsentiert am 21. Mai 2013.

News Richard Nold