Project Scorpio kann VR

Entwickelt Microsoft eigenes Virtual Reality-Headset?

Die neue Konsole Project Scorpio wird zwar eine VR-Unterstützung bieten, aber ein eigenes Virtual Reality-Headset will Microsoft nicht veröffentlichen.

Screenshot

Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR, das sind die großen Player im VR-Geschäft, aber was ist mit Microsoft? Haben die Redmonder irgendwelche Pläne, ein eigenes Virtual Reality-Headset zu veröffentlichen? Das ist eine durchaus berechtigte Frage, denn Project Scorpio wird VR-Spiele unterstützen.

Der Xbox-Chef Phil Spencer erteilte dem eine Absage: "Ich sehe nicht, dass wir ein First-Party-Gerät entwickeln. Es gibt da draußen viele großartige Hersteller, die das übernehmen." Er ergänzte, dass Virtual Reality quasi noch in den Kinderschuhen steckt und Microsoft einfach nur die Kreativität fördern will.

"Xbox One" ist die Nachfolgekonsole der Xbox 360. Erstmals präsentiert am 21. Mai 2013.

News Michael Sosinka