Microsoft will Achievement-System überarbeiten

Besondere Leistungen sollen hervorgehoben werden

Michael Sosinka

Microsoft plant, das bisherige Achievement-System zu überarbeiten, damit nicht nur die Gamerscore die Leistungen der Spieler würdigt.

Das im Jahr 2005 mit der Xbox 360 eingeführte Achievement-System wurde bisher kaum verändert. Doch Microsoft plant jetzt eine Überarbeitung, um besondere Meilensteine und Leistungen der Spieler besser zu würdigen. Laut dem Xbox Platform Corporate Vice President Mike Ybarra arbeitet das Team an etwas, was das Konzept der Achievements fundamental ändern wird. Doch was meint er damit?

Ein Gamer, der täglich für den E-Sport trainiert, fast nur einen einzigen Titel spielt, kann weltweit an der Spitze der Ranglisten stehen und dennoch nur eine Gamerscore von 2.000 haben. Das will Microsoft offenbar auffangen. Wie genau das aussehen wird, hat Mike Ybarra noch nicht verraten. Fest steht aber, dass besondere Leistungen zukünftig hervorgehoben werden sollen. Doch um das klarzustellen: Das bisherige Gamerscore-System wird nicht ersetzt, es wird lediglich erweitert.