Xbox One legt bei Verkaufszahlen zu

10 Millionen Mal weltweit ausgeliefert

Die US-Preissenkung der Xbox One scheint der Konsole gut zu bekommen, da Microsoft erhöhte Verkaufszahlen meldet. Mittlerweile wurde das Gerät weltweit fast 10 Millionen Mal ausgeliefert.

ScreenshotDie Xbox One scheint immer besser im Fahrt zu kommen. Laut Microsoft hat man das vielen neuen Spielen und Bundles sowie der US-Preissenkung in Höhe von 50 US-Dollar zu verdanken, die aber leider nicht nach Europa kommt. Wie Microsoft in diesem Zusammenhang bekannt gegeben hat, wurden fast 10 Millionen Einheiten der Xbox One an den weltweiten Handel ausgeliefert. Die PlayStation 4 ist da aber noch vorne, weil Sony zuletzt 13,5 Millionen Exemplare vermeldet hat.

Wie die Redmonder ebenfalls verraten haben, haben sich die US-Verkaufszahlen nach der Preissenkung im Vergleich zur Vorwoche mehr als verdreifacht. Exakte Zahlen nannte der Konzern allerdings nicht. Weiterhin war die Xbox One in den USA in den letzten zwei Wochen die erfolgreichste Konsole der aktuellen Konsolen-Generation. Die PlayStation 4 wurde also ganz offensichtlich geschlagen, was dem Wettberwerb sicherlich nicht schadet.

"Xbox One" ist die Nachfolgekonsole der Xbox 360. Erstmals präsentiert am 21. Mai 2013.

News Michael Sosinka