E-Sport: WRC Championshop 2022

Start am 4. Februar

Der Rennkalender beginnt dieses Jahr in Monte Carlo (4.-7. Februar) und endet in Griechenland (12.-15. August). Insgesamt umfasst er dreizehn Strecken. Teilnehmende werden sich 2022 dabei auch auf Strecken in fünf neuen Ländern messen: Spanien, Belgien, Kroatien, Estland und Griechenland.

Screenshot

Insgesamt wird das Format von 2021 beibehalten und die besten acht Fahrer der regulären Saison qualifizieren sich automatisch für einen Platz in den World Finals. Das Datum sowie der Austragungsort für diese werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Die besten zehn Ergebnisse aller Teilnehmenden werden in die Auswertung zur Qualifikation einbezogen.

Prestigeträchtige Teams kämpfen um den Einzug

Die WRC Championship ist offen für alle, die "WRC 10" spielen, wodurch die bekanntesten Rennteams erneut die Chance auf eine Teilnahme bekommen. Im letzten Jahr wetteiferten mehr als 15'000 Rennfreudige in dreizehn Runden um einen Platz im Live-Finale, welches in Athen, während der EKO Acropolis Rally Greece stattfand. In diesem Jahr sind bereits die Teams Race Clutch, Virtual Best Racing und Team Williams qualifiziert – ein Vorgeschmack auf eine spannende Saison.

Der dreimalige WRC-Gewinner und Sieger der 2021-Saison, Lohan 'Nexl' Blanc, wird dabei Seite an Seite mit seinen Teammitgliedern des Race Clutch-Teams seinen Titel verteidigen.

"Sowohl das 2020 als auch das 2021 Finale endeten mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Sami-Joe Abi Nakhle und ich freue mich schon darauf in WRC 10 – welches wir während des letzten Finales in Griechenland schon testen durften – gegen die besten Sim-Racing-Fahrer anzutreten. Ich hatte Zeit mit dieser neuen Version des Spiels zu trainieren und das Fahrgefühl auf einigen der Special Stages ist unglaublich und von Zeit zu Zeit sehr fordernd. Ich kann es kaum erwarten, zu erleben, wie es im Wettkampf mit manchmal komplexen Wetterkonditionen wird – es wird sicher eine große Herausforderung.“

„Wir sind außerordentlich stolz das sechste Jahr in Folge die eSports WRC Championship auszurichten, dieses Jahr mit WRC 10. Unsere Teams sind darauf ausgerichtet eine besonders immersive Erfahrung für die Fans zu schaffen und wir haben sehr viel an der realitätsnahen Physik in WRC 10 geschraubt, um ein verbessertes Fahrgefühl, das noch näher an das Gefühl der echten Erfahrung heranreicht, zu schaffen – dies ist entscheidend bei einer Racing Simulation.“

Alain Jarniou, Game Director von KT Racing

Roger News