Kein World of Tanks 2 geplant

Wegen Games-as-a-Service

Wargaming verfolgt bei dem Free-to-Play-Spiel "World of Tanks" den Games-as-a-Service-Ansatz, weswegen kein Nachfolger geplant ist.

Screenshot

Das Free-to-Play-Spiel "World of Tanks" ist extrem erfolgreich, aber einen zweiten Teil wird es in absehbarer Zeit dennoch nicht geben. Der Grund: Wargaming verfolgt den Games-as-a-Service-Ansatz, wie der Publishing Director Alex de Giorgio bestätigt hat. "World of Tanks" soll stetig erweitert und verbessert werden, weswegen kein Nachfolger geplant ist.

Laut Alex de Giorgio würde ein "World of Tanks 2" einfach keinen Sinn machen. Es ist stattdessen von einer konstanten Evolution die Rede. "World of Tanks" wird also noch lange unterstützt. Bluehole verfährt mit "PlayerUnknown's Battlegrounds" übrigens sehr ähnlich, wie zuletzt des Schöpfer des Spiels, Brendan Greene, verraten hat.

Michael Sosinka News