Platinum Games will nicht immer auf Crowdfunding setzen

The Wonderful 101: Remastered ein besonderer Fall

Die Kickstarter-Kampagne von "The Wonderful 101: Remastered" soll bei Platinum Games nicht zur Regel werden. Crowdfunding wird nur genutzt, wenn es Sinn macht.

Screenshot

Für "The Wonderful 101: Remastered" findet momentan eine Kickstarter-Kampagne statt, aber Platinum Games wird bei zukünftigen Spielen nicht immer auf das Crowdfunding setzen. "Dies ist ein einzigartiger Fall - es ist nicht so sehr der Fall, dass wir sagen: Hey, wir brauchen Geld. Vielmehr sagen wir: Hey, Leute, lasst uns zusammenkommen und dieses Projekt verwirklichen," so der Lead-Producer Atsushi Inaba.

Für zukünftige Projekte wird Platinum Games nur dann den Weg des Crowdfundings einschlagen, wenn es sinnvoll ist. Momentan gibt es keinen Plan, es nochmals zu machen. Die nächsten Titel von Platinum Games werden demnach nicht auf Kickstarter oder einer ähnlichen Plattform landen.

Michael Sosinka News