Windows Phone

Diese Features bringt das Mango-Update

Microsoft hat soeben in einer PR-Konferenz einige Details zum kommenden Update, das den Codenamen Mango trägt, bekannt gegeben. Unter anderem wurde die Twitter-Anbindung und auch die bereits durchgesickerte Integration von Facebook-Chat bestätigt.

Daneben wird auch die Plattform LinkedIn, die bei uns weniger bekannt ist, direkt ins Phone integriert werden. Neben diesen Social-Neuerungen wird es auch weitere Erweiterungen in Windows Phone 7 geben.

Unter anderem wird das Messaging verbessert, indem das Phone versucht zu erkennen, was der Benutzer eingeben will. Tippt man z.B. das Wort "Happy" ein, schlägt einem das Phone als nächstes "Birthday" vor.

Kontakte lassen sich mit Mango in Gruppen zusammenfassen und somit leichter beobachten und gemeinsame Aktivitäten planen. Dabei hilft auch, dass die Facebook-Termine direkt in den Kalender integriert werden.

Weiterhin wurde eine Sprachschnittstelle für die Messaging-Funktionen vorgestellt, zumindest für die englische Sprache kann man somit SMS senden ohne die Tasten nutzen zu müssen. Das besondere ist, dass die Kommunikation mit einer Person dabei in einer Thread-Ansicht zusammengefasst wird und dabei ist es egal über welchen Weg man kommuniziert hat. So könnte man z.B. auch einen Facebook-Chat beginnen und das Thema dann später über SMS weiterführen.

Die E-Mail-Anbindung wurde um sinnvolle Funktionen erweitert. Gespräche werden nun zusammengefasst und Unterordner können als LiveTitle abgelegt werden.

Im Gaming-Bereich dürfte vor allem das Multitasking relevant werden. Man kann ein Spiel nun jederzeit ohne Probleme unterbrechen und sehr schnell wieder aufnehmen, dieses Feature wurde bereits vor einiger Zeit vorgestellt.

Ebenso die neuen Live Tiles, die nicht mehr nur einfache Informationen anzeigen, wie z.B. die Anzahl der eingegangenen Inhalte sondern auch komplexe Informationen. Dies wurde anhand einer Fluglinien-App demonstriert, über die jederzeit direkt auf dem Startscreen im Tile die aktuellen Flug-Informationen dargestellt werden können. Nettes Gimmick, per 3D Animation kann man sich seine Sitzposition zeigen lassen.

Ebenfalls bekannt ist die Integration der IE9-Engine in Windows Phone 7 und damit eine Unterstützung von HTML-5-Features und der GPU, was zu höherer Geschwindigkeit beim Browsen führen soll. Die Adressleiste ist zusätzlich nach unten verlegt worden und das sowohl in der normalen als auch in der Landscape-Ansicht.

Die Suche wird direkt mit den Apps verknüpft, so dass man über die Suche seine Apps gelistet bekommt und somit eine Suchanfrage direkt an eine App übergeben kann. Die lokale Suche wird ebenfalls erweitert. Leider wird dies wohl in Deutschland angesichts der geringen Verbreitung bzw. Nutzung von Bing derzeit noch nicht viel helfen. Während sich Bing in den USA inzwischen einen feste Platz sichern konnte, hält in Deutschland Google weiterhin das Zepter in der Hand.

Bereits durchgesickert war die visuelle Suche die nun bestätigt wurde. Man kann damit z.B. ein CD-Cover im lokalen Markt abfotografieren und erhält damit umfassende Ergebnisse aus dem Web.

Eine besonders vermisste Funktion wird Mango auch beinhalten: Es wird möglich sein eigene Klingeltöne zu definieren. Zwar braucht man dafür die Zune-Software in welcher der gewünschte Sound vorbereitet werden muss, dieser steht dann aber innerhalb des Phones zur Auswahl zur Verfügung.

Microsoft selbst hat nun auch einige Videos veröffentlicht in denen die neuen Features vorgestellt werden.

News Björn