Goldene Wii der Queen wird versteigert

Im Buckingham Palace wird wenig gezockt

Die goldene Nintendo Wii, welche sich ehemals im Besitz der Queen von England befand, wird derzeit versteigert. Die mit 24-Karat Gold überzogene Konsole wurde 2009 als Geschenk an die königliche Familie versendet und war gleichzeitig auch eine Marketing-Kampagne von THQ, um die Minispiel-Sammlung "Big Family Games" zu bewerben.

Nach kurzer Zeit wurde die Konsole jedoch wieder von dem Buckingham Palace an THQ zurückgegeben und hat dort wohl über die Jahre "Staub angesetzt". Sie wurde scheinbar zum Zocken benutzt, denn auf der Auktion ist von "leichten Gebrauchsspuren" die Rede. Der Konsole ist neben dem Echtheitszertifikat auch eine Nachricht des damaligen Product Managers von THQ beigefügt:

“BIG Family Games is the ultimate Wii game to get all family members, from grandparents to young children, playing together. The Royal Family is arguably the most important family in the country so we felt that they had to have a copy of the new game. But we thought that Her Majesty the Queen wouldn’t want to play on any old console, so an extra-special gold one was commissioned. We hope that she and the rest of the Royal Family enjoy the game!”

Die goldene Wii wurde bereits zuvor für 300'000 Pfund auf Ebay angeboten, das Angebot wurde allerdings von der Plattform entfernt.

Der Reise der Edelkonsole wurde vor einigen Jahren von dem YouTube-Kanal People Make Games thematisiert:

Karl Wojciechowski News