Nintendo Wii U

Konsole wird immer noch mit Verlust verkauft

Die Nintendo Wii U wird immer noch mit einem Verlust verkauft, wie ein Nintendo-Sprecher jetzt bestätigt hat. Wirklich überraschend kommt diese Meldung derzeitig nicht, immerhin haben sich negative Meldungen über die Verkaufszahlen in den letzten Monaten gemehrt.

Screenshot

Für viele Käufer ist der Preis der Nintendo Wii U einfach zu hoch, ganz zu schweigen von der aktuellen Spiele-Flaute der Konsole. So konnte durch „Pikmin 3“ (zum Review) zwar ein kurzzeitiges Plus erreicht werden, welches mittlerweile jedoch wieder sinkt. Viele britische und amerikanische Händler haben den Preis von sich aus gesenkt - einige haben die Wii U sogar gänzlich aus dem Programm genommen.

Bisher plant das japanische Traditionsunternehmen keine Preisänderungen und dementsprechend wird sich die Situation nicht unbedingt ändern. Falls die Situation jedoch Ausmaße annimmt, wie bei dem Nintendo 3DS-Release, könnte sich Nintendos Einstellung ändern.

Nintendos Nachfolger der überaus erfolgreichen Wii. Die "Wii u" ist Nintendos HD-Konsole mit einem revolutionären, neuen Controller-Modell.

News Katja Wernicke