Watch Dogs [Wii U] - Test

Wir haben die Wii-U-Version getestet

“Watch Dogs” ist wohl einer der am meisten gehypten Titel der letzten Jahre. Als der Ubisoft-Titel vor ziemlich genau einem halben Jahr auf verschiedenen Plattformen erschien, waren die Reaktionen doch eher zwiegespalten. Zwar konnte der Hacker-Thriller durchaus anständige Wertungen einfahren, zum erhofften Überflieger oder gar Game-of-the-Year-Kandidaten reichte es aber bei weitem nicht. Nun ist “Watch Dogs” auch für Nintendos Wii U erschienen; Grund genug für einen weiteren Testlauf in der GAMES.CH-Redaktion, um herauszufinden, ob das Spiel technisch sowie auch mit einigen Wii-U-spezifischen Neuerungen punkten kann.

Screenshot

Falls ihr mehr über die Wii-U-Version des Spiels erfahren möchtet, dann empfehlen wir euch unseren Test zu "Watch Dogs"-Wii-U.

Der Ubisoft-Titel "Watch Dogs” verfrachtet euch in das Jahr 2003. Ein frustrierter Angestellter nutzt einen Stromausfall, um in New York einen bösartigen Virus zu entfesseln. Dies hat zur Folge, dass die Stadt fortan unter der Kontrolle eines Computers steht. Dieser zeichnet sämtliche Taten und sogar die Gedanken der Menschen auf. 1984 war gestern - Ubisoft zeichnet mit "Watch Dogs" eine düstere Zukunft.

News Roger