Watch Dogs

Was hat es mit dem Online-Modus auf sich?

Wie ihr ja sicherlich wisst, bietet das bald kommende Open-World-Spiel "Watch Dogs" auch einen Mehrspieler-Modus an. Die Entwickler bezeichnen dies allerdings als "nahtloses Online" und erklären diese Aussage nun etwas genauer.

Screenshot

Eigentlich gibt es nämlich keinen eigenständigen Mehrspieler-Modus, wie man es aus anderen Spielen kennen könnte. Es soll allerdings sogenannte Intrusion-Aufträge geben, in denen es beispielsweise darum geht, andere Spieler zu hacken, Informationen zu beschaffen und mehr.

Auch Rennen sind laut Ubisoft in "Watch Dogs" möglich, im freien Spiel lässt sich die Stadt dagegen ganz in Ruhe erkunden und vielleicht sogar etwas Blödsinn anstellen. Der Online-Modus bzw. dieser Part lässt sich im Menü von "Watch Dogs" jedoch ganz einfach wieder abschalten.

Der Ubisoft-Titel "Watch Dogs” verfrachtet euch in das Jahr 2003. Ein frustrierter Angestellter nutzt einen Stromausfall, um in New York einen bösartigen Virus zu entfesseln. Dies hat zur Folge, dass die Stadt fortan unter der Kontrolle eines Computers steht. Dieser zeichnet sämtliche Taten und sogar die Gedanken der Menschen auf. 1984 war gestern - Ubisoft zeichnet mit "Watch Dogs" eine düstere Zukunft.

Sharlet News