Watch Dogs

Aufklärung rund um Trademark-Aufgabe

Erst kürzlich machte ein Gerücht die Runde, dass Ubisoft bei der zuständigen US-Behörde einen Antrag zur Aufgabe ihres "Watch Dogs"-Trademarks eingereicht hat.

ScreenshotUbisoft selbst hat die Sache nun aufgeklärt. Das Unternehmen hat einen neuen Antrag beim United States Patent and Trademark Offics eingereicht. Dabei ging es jedoch nicht darum, das Trademark aufzuheben. Stattdessen sollte die Aufhebung verhindert werden. Der Aufhebungsantrag selbst soll wohl ein Betrugsversuch gewesen sein, der angeblich vom CEO Yves Guillemot unterschrieben wurde. Laut Ubisoft hat dieser den Antrag jedoch definitiv nicht eingereicht. Das Unternehmen arbeitet derzeit eng mit dem USPTO zusammen.

Der Ubisoft-Titel "Watch Dogs” verfrachtet euch in das Jahr 2003. Ein frustrierter Angestellter nutzt einen Stromausfall, um in New York einen bösartigen Virus zu entfesseln. Dies hat zur Folge, dass die Stadt fortan unter der Kontrolle eines Computers steht. Dieser zeichnet sämtliche Taten und sogar die Gedanken der Menschen auf. 1984 war gestern - Ubisoft zeichnet mit "Watch Dogs" eine düstere Zukunft.

News Sharlet