Wasteland 3 angekündigt

Post-apokalyptisches Rollenspiel von inXile

Heute wurde das post-apokalyptische Rollenspiel "Wasteland 3" angekündigt. Das Crowdfunding beginnt in der nächsten Woche.

Screenshot

inXile Entertainment hat heute das post-apokalyptische Rollenspiel "Wasteland 3" angekündigt. Für die Finanzierung des Titels werden die Entwickler auf die Crowdfunding-Plattform Fig setzen. Die Kampagne wird am 5. Oktober 2016 starten und es sollen 2,75 Millionen US-Dollar zusammenkommen.

In "Wasteland 3" macht man sich auf die Reise in die eingefrorene Wüste von Colorado. Man übernimmt die Rolle eines überlebenden Rangers von Team November. In dem eisigen Ödland trifft man auf Geheimnisse, Technologien, Verrückte und tödliche Fraktionen. Versprochen wird ein strategisches und rundenbasiertes Kampfsystem, das bereits aus dem Vorgänger "Wasteland 2" bekannt ist. Allerdings wird es mit neuen Features verbessert und erweitert. Ausserdem sollen Fahrzeuge und umweltbedingte Gefahren das Gameplay bereichern.

Screenshot

Darüber hinaus wird man die Kampagne von "Wasteland 3" mit einem Freund im Koop-Modus spielen dürfen. Beide Spieler werden die Kontrolle über ihre eigene Gruppe haben. Die Teilnehmer dürfen sich gegenseitig in Missionen unterstützen oder sich aufteilen. Dennoch wird es einen Einzelspieler-Modus mit einer komplexen Story geben. Sowohl die Teams von "Wasteland 2" als auch von "Torment: Tides of Numenera" werden an "Wasteland 3" mitarbeiten.

"Wasteland 3" setzt auf die Unity-Engine und wird gleichzeitig für PC, Mac, Linux, PlayStation 4 sowie Xbox One erscheinen. Ein Release-Termin wurde leider nicht genannt.

Screenshot

Screenshot

News Michael Sosinka