Infestation: Survivor Stories (ehemals War Z)

Steam-Version sorgt für negative Schlagzeilen

Trotz einiger Proteste und Negativberichte der Fachpresse, erschien kürzlich "The War Z" für Steam und marschierte schnurstracks an die Spitze der Verkaufscharts. Komischerweise wurde zum Zeitpunkt des Steam-Releases ein dubioses Update mit zahlreichen "Features" veröffentlicht.

ScreenshotZum Beispiel war es ursprünglich so, dass ein im Spiel gestorbener Charakter nach einer Stunde wiederbelebt und gespielt werden kann. Nun haben die Entwickler die Recovery-Zeit von einer auf ganze vier Stunden hochgeschraubt.

Screenshot

Wer nicht warten möchte, kann nun auf einen angenehm grün blinkenden Button klicken, der den verstorbenen Charakter sofort wiederbelebt. Natürlich nur gegen Bezahlung. Viele Fans hatten bislang erfolglos Entwickler Hammerpoint Interactive kritisiert und zu einer Besserung aufgerufen. Screenshot

"Infestation: Survivor Stories" (ehemals "War Z") schickt bist zu 250 Spieler pro Server in die Zombie-Apokalpyse.

News Flo