Neues Virtua Fighter setzt auf E-Sport

Erscheint zuerst in Japan

Das neue "Virtua Fighter"-Spiel fokussiert sich auf den E-Sport und wird zuerst in Japan auf den Markt kommen, heisst es seitens SEGA.

SEGA hat auf der Tokyo Game Show 2020 bekanntlich "Virtua Fighter x eSports Project" angekündigt. Alleine der Name dürfte schon ziemlich gut beschreiben, in welche Richtung es gehen soll. Das hat SEGA in seinem Jahresendbericht nochmals bekräftigt und leider keine Neuigkeiten genannt.

Darin heisst es zum neuen "Virtua Fighter"-Spiel: "Als erstes 3D-Kampfspiel der Welt im Jahr 1993 entwickelt, sorgte Virtua Fighter damals für grosses Aufsehen und wird von den Fans immer noch geliebt. Das Spiel wird als eSports-Titel neu gestartet, zunächst in Japan. Projektdetails werden von Zeit zu Zeit bekannt gegeben, also halten Sie bitte die Augen offen."

Michael Sosinka News