Uncharted 3: Drake's Deception

Kein Move-Zwang durch Sony

Dass Sony natürlich gerne alle ihre Technologien von Sixaxis bis Move in Exklusivtiteln sehen will, ist klar. Laut Naughty Dog, den "Uncharted"-Entwicklern, wird aber kein Entwicklerstudio dazu gezwungen.

“Sie sagen uns nicht, dass wir Sixaxis oder Move einsetzen müssen. Sie sagen, es wäre natürlich schön, aber sie werden nicht gegen unsere Entscheidung vorgehen, wenn wir sagen, dass es nicht das Richtige ist. Sie bitten uns immer, all ihr verrücktes Zeug zu integrieren und zu probieren, ob es funktioniert, aber sie akzeptieren es, wenn es nicht geht.”

Wir haben schon davon berichtet, dass Naughty Dog ins aktuelle Projekt aus Zeitgründen kein Move integrieren können. Damit war wohl "Uncharted 3" gemeint.

Sowohl Fans der Reihe als auch Neueinsteiger können sich Hals über Kopf in ein echtes Abenteuer stürzen und sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen „Atlantis des Sandes“ machen. Auf seiner Reise gelangt der Glückritter Nathan Drake mitten in die Arabische Wüste und er und sein Mentor Victor Sullivan müssen sich dem okkulten Verrat einer zwielichtigen Organisation und ihrem skrupellosen Anführer stellen.

News NULL