Uncharted 3: Drake's Deception

Film: Wahlberg doch nicht Drake?

Wir haben vor einiger Zeit berichtet, dass "Max Payne"-Darsteller Mark Wahlberg den Nathan Drake im Uncharted-Film mimen soll. Er selbst hatte es wieder kürzlich in einem MTV-Interview bestätigt.

Doch nun dreht sich der Spiess wieder um. Denn Justin Richmond, Game Director bei Naughty Dog hat berichtet, dass Regisseur David O. Russell alle gemachten Aussagen und schon bekannten Infos wieder annulieren respektive dementieren lassen will.

Wirft Russell seine Pläne tatsächlich über den Haufen oder ist das nur ein taktischer Schachzug, um sich mehr Zeit zu verschaffen? Wenn Wahlberg tatsächlich nicht Drake mimen wird, hat vielleicht Drakes Namensvetter Nathan Fillion (bekannt aus der Kult-Sci-Fi-Serie Firefly als Captain Malcolm Reynolds) wieder eine Chance auf die Rolle.

Wir werden sehen.

Sowohl Fans der Reihe als auch Neueinsteiger können sich Hals über Kopf in ein echtes Abenteuer stürzen und sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen „Atlantis des Sandes“ machen. Auf seiner Reise gelangt der Glückritter Nathan Drake mitten in die Arabische Wüste und er und sein Mentor Victor Sullivan müssen sich dem okkulten Verrat einer zwielichtigen Organisation und ihrem skrupellosen Anführer stellen.

News NULL