Mission Impossible: Rogue Nation holte sich Inspiration bei Uncharted 3

Ethan Hunt guckt bei Nathan Drake ab

Beim Kinostreifen "Mission Impossible: Rogue Nation" hat sich der Regisseur Christopher McQuarrie laut eigenen Angaben etwas Inspiration bei "Uncharted 3: Drake's Deception" geholt.

Für den neuen Kinofilm "Mission Impossible: Rogue Nation" holte sich der Regisseur Christopher McQuarrie laut eigenen Angabeb ein wenig Inspiration bei dem PS3-Action-Adventure "Uncharted 3: Drake's Deception". Dabei geht es speziell um die Szene, in der Ethan Hunt an einem startenden Flugzeug hängt und hineingelangen muss. Eine ähnliche Szene gab es schon bei "Uncharted 3: Drake's Deception" mit Nathan Drake.

Ihr könnt euch den Trailer zu "Mission Impossible: Rogue Nation" und das Gameplay-Video zu "Uncharted 3: Drake's Deception" anschauen, um einen kleinen Vergleich zu ziehen. Justin Richmond, der Co-Director von "Uncharted 3: Drake's Deception", hat sich auf Twitter bereits mit einem "you just made my month" zu Wort gemeldet. Er findet das also ziemlich toll.

Sowohl Fans der Reihe als auch Neueinsteiger können sich Hals über Kopf in ein echtes Abenteuer stürzen und sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen „Atlantis des Sandes“ machen. Auf seiner Reise gelangt der Glückritter Nathan Drake mitten in die Arabische Wüste und er und sein Mentor Victor Sullivan müssen sich dem okkulten Verrat einer zwielichtigen Organisation und ihrem skrupellosen Anführer stellen.

News Michael Sosinka