Vivendi will Ubisoft vorerst nicht übernehmen

Gilt für das nächste halbe Jahr

Vivendi wird Ubisoft im nächsten halben Jahr wahrscheinlich nicht übernehmen. Ubisoft will allerdings wachsam bleiben und sich weiterhin wehren.

Screenshot

Im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen hat der französische Medienkonzern Vivendi bestätigt, dass man nicht erwartet, Ubisoft im nächsten halben Jahr zu übernehmen. Ubisoft selbst wehrt sich schon seit langer Zeit gegen die Übernahmepläne von Vivendi. Jetzt kann Ubisoft womöglich etwas durchatmen bzw. weitere Vorkehrungen gegen die feindliche Übernahme treffen.

Vivendi besitzt etwa 26 Prozent der Aktienanteile von Ubisoft. Nach französischem Recht müsste das Unternehmen nach dem Erwerb weiterer vier Prozent ein Kaufangebot für Ubisoft abgeben. Der Spiele-Publisher hat im Rahmen dieser Ankündigung bereits verdeutlicht, dass man weiterhin wachsam bleiben wird.

Michael Sosinka News
ege