Ubisoft reagiert auf Erfolg von Fortnite

Es hat einen Einfluss

Ubisoft sieht den Erfolg von "Battle Royale"-Spielen wie "Fortnite" als sehr positiv für die gesamte Spiele-Industrie an.

Screenshot

Ubisoft hat im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen ebenfalls auf den Erfolg von "Battle Royale"-Spielen wie "Fortnite" reagiert. Der Ubisoft-CEO Yves Guillemot sagte zu diesen Spielen: "Wir sehen, dass es eine Wirkung hat. Es passiert, wenn andere Spiele veröffentlicht werden, z.B. wenn ein Call of Duty erscheint. Es hat einen Einfluss auf alle Spiele, die wir haben. Aber es hält uns nicht davon ab, Rekordumsätze und eine Rekordzahl an Spielern zu haben. Wir sehen, dass alle Spiele, die wir machen, weiterhin sehr gut laufen."

Auch der Ubisoft-CFO Alain Martinez bestätigte, dass keine negativen Einflüsse zu beobachten sind, da "Rainbow Six Siege" einen Rekordzahl von Spielern vermelden kann. Yves Guillemot fügte hinzu, dass "Fortnite" insgesamt gut für das Gaming sei, speziell für Ubisoft, das viele Shooter im Sortiment hat, denn über "Fortnite" werden viele weitere Gamer mit dem Genre vertraut gemacht. Diese könnten dann irgendwann zu "Rainbow Six Siege" und Co. wechseln.

News Michael Sosinka