Ubisoft gibt Geschäftszahlen bekannt

Umsatz halbiert

Im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres war Ubisoft nicht besonders erfolgreich, aber das soll sich in der zweiten Hälfte ändern.

Screenshot

Ubisoft hat seine Geschäftszahlen für das erste Finanzhalbjahr bekannt gegeben (1. April bis 30. September 2015). In diesem Zeitraum ging der Umsatz um satte 57 Prozent von 484,2 Millionen auf 207,2 Millionen Euro zurück. Es fehlten einfach die großen Veröffentlichungen. Im letzten Jahr konnte noch "Watch Dogs" für starke Verkäufe sorgen.

Der operativen Verlust lag bei 107,8 Millionen Euro und der Netto-Verlust bei 65,7 Millionen Euro. Für das aktuelle Halbjahr erwartet Ubisoft wieder steigende Umsätze, aufgrund von Spielen wie "Assassin's Creed: Syndicate", "Just Dance 2016", "Rainbow Six: Siege", "The Crew: Wild Run", "The Division" und "Far Cry: Primal". Auf der PlayStation 4 konnte Ubisoft übrigens das meiste Geld machen (27 Prozent), gefolgt vom PC (17 Prozent) und der Xbox One (12 Prozent). Digitale Verkäufe hatten zudem einem Anteil von 48,3 Prozent.

News Michael Sosinka