Ubisoft präsentiert die Leistungsfähigkeit von Snowdrop

Ubisoft Annecy öffnet das Innovation Hub

Ubisoft gab bekannt, dass der Publisher vom 14. bis zum 17. Juni an dem Annecy International Animation Film Market (MIFA) teilnimmt. Dort werden exklusive Demos von Ubisoft Snowdrop präsentiert, eine der führenden Kreations-Technologien in der Unterhaltungsindustrie. MIFA-Besuchende haben vor Ort die Möglichkeit, sich mit Ubisoft-Expert zu treffen. Dabei kann mehr über einige der fortschrittlichsten Funktionen der Spiele-Engine erfahren werden, die Entwickelnden die Möglichkeit geben, auf einfache Weise lebensechte Animationen zu erstellen.

Screenshot

​Ubisoft Teams werden am Stand A48 anzutreffen sein, um über Karriere-Möglichkeiten bei Ubisoft zu sprechen und Live-Demos der unten aufgeführten Animationsfunktionen zu präsentieren:

  • Demo zur Zerstörungssimulation: Wie Eigenschaften der Zerstörung und Interaktion mit einem Objekt eingerichtet werden
  • Demo zur Objektintegration: Wie das Aussehen eines Objekts für eine Instanz personalisiert und es an die Spielumgebung angepasst wird
  • Demo zum KI-Design ohne Code: Wie eine KI erstellt werden kann, ohne eine einzige Zeile Code zu schreiben
  • Demo zur Missionserstellung: Wie eine "Tom Clancy's The Division 2"-Mission erstellt und im Spiel getestet wird
  • Demo zum prozeduralen Umgebungssystem (PES): Wie auf einfache Weise eine realistische Welt in Echtzeit erstellt und bearbeitet wird

Basierend auf 35 Jahre kontinuierliche Investitionen in die R&D und firmeneigene Technologien hat Ubisoft in der Vergangenheit unübertroffene kreative und technologische Kompetenzen entwickelt. Die Snowdrop-Engine ist das Resultat dieser Investitionen. Sie wurde von Ubisoft Massive in Malmö, Schweden entwickelt, um die Anforderungen des damaligen Entwicklerteams zu erfüllen. Diese Technologie wird heute von zahlreichen Ubisoft-Studios auf der ganzen Welt genutzt. Dass Ubisoft auf diesem wichtigen Event der Animationsbranche anwesend ist, unterstreicht das Bestreben des Unternehmens, seine Technologieführerschaft unter der Leitung von Guillemette Picard, SVP Production Technologies, und unter Einbeziehung lokaler Studios und Teams zu fördern und zu verstärken. ​ ​Von diesem Ehrgeiz angetrieben, erweitert Ubisoft seine Ziele die beste Entwicklererfahrung zu kreieren und zu bieten. Dazu wurde ein Forschungs- und Innovationszentrum bei Ubisoft Annecy gegründet, welches die Aufgabe hat, innovative Produktlösungen für zukünftige Spiele zu entwickeln. Als Heimat des Titels "Riders Republic" hat Ubisoft Annecy bereits zahlreiche Technologie-Innovationen in großem Umfang entwickelt. Darunter biomechanische Echtzeit-Animationen, fortschrittliche prozedurale Open-World-Generierungstools oder Gameplay für 64 Spielende gleichzeitig. ​

​„Mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Videospieleproduktion hat Ubisoft Annecy eine nachweisliche Historie von technologischer Kompetenz. Die Gründung eines Forschungs- und Innovationszentrums für Produktionstechnologien ist der nächste natürliche Schritt in der Geschichte unseres Studios. Die Teams von Ubisoft Annecy werden eine entscheidende Rolle in der Stärkung und Unterstützung von Ubisofts firmeneigenen Technologien sein, die erforderlich sind, um die Spiele von morgen zu entwickeln.“

Gregory Garcia, Managing Director von Ubisoft Annecy

Roger News