Twitch Leak verrät Firmengeheimnisse

Sicherheitshalber Passwort ändern definitiv eine gute Idee

Screenshot

In einem 125GB grossen Datenpaket wurden Informationen über den Streamingservice Twitch geleaked. Neben allen jemals getätigten Kommentaren ist unter anderem auch eine Liste darüber enthalten, wie viel die grössten Streamer der Plattform verdienen. Der anonyme Hacker hat nicht einfach "nur" Infomationen wie Passwörter erbeutet, wie es in anderen Hacks oft der Fall ist. Nein, es wurde einfach alles heruntergeladen, sogar der Quellencode der Plattform.

Der Hacker empfindet Twitch als eine "ekelhafte giftige Jauchegrube“ und gibt als Motivation für seine Tat an, mehr Konkurrenz im Online-Videostreaming-Bereich fördern zu wollen. Seiner Aussage nach soll es sich gerade einmal um den ersten Teil eines grösseren noch zu veröffentlichenden Leaks handeln.

In den geleakten Dokumenten sind auch Hinweise auf einen nicht veröffentlichten Konkurrenten zu Steam mit dem Codenamen Vapor enthalten und einer dazugehöriger Chat-Software namens Vapeworld. Das englische Vapor lässt sich ebenso wie Steam als Dampf übersetzen.

Die Echtheit der Informationen wurde von zahlreichen Internetnutzern weltweit bestätigt.

Karl Wojciechowski News