Titanfall Online eingestellt

War aber eh nur für Südkorea gedacht

Michael Sosinka

Das war's dann: "Titanfall Online", das nur für den südkoreanischen Markt gedacht war, wird eingestampft. Wie es aussieht, gab es keine guten Aussichten auf langfristigen Erfolg.

Im Dezember 2016 haben wir darüber berichtet, dass sich Respawn Entertainment und Electronic Arts mit Nexon zusammengetan haben, um zunächst für den südkoreanischen Markt "Titanfall Online" zu entwickeln. Das Vorhaben war kein Erfolg, denn jetzt wurde die Einstellung bestätigt.

"Es stimmt, dass Nexon und EA vereinbart haben, Titanfall Online im Rahmen einer geschäftlichen Entscheidung einzustellen. Nach reiflicher Überlegung wurde entschieden, dass die Umverteilung der Entwicklungsressourcen auf ein anderes Projekt für das Unternehmen besser ist," so ein Statement von Nexon.