Keine Lead-Plattform für Titanfall 2

Weiterhin 60 FPS angestrebt

Laut Respawn Entertainment gibt es für "Titanfall 2" eigentlich keine richtige Lead-Plattform. Das Spiel wird für alle drei Systeme simultan entwickelt.

Screenshot

Das erste "Titanfall" ist damals nur für den PC, die Xbox 360 und die Xbox One erschienen. Trotz der Microsoft/Xbox-Vergangenheit der Marke sind weder Windows 10 noch die Xbox One die Lead-Plattform für "Titanfall 2", wie der Art Director Joel Emslie bestätigt hat.

Wie er sagte, werden alle drei Systeme gleich behandelt, weswegen es keine Lead-Plattform gibt. Die Entwicklung auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 erfolgt demnach simultan. Wenn es um die Auflösung geht, dann konnte Joel Emslie erneut keine Angaben machen. Jedoch steht fest, dass im Singleplayer und Multiplayer in jedem Fall konstante 60 Bilder pro Sekunde erreicht werden sollen. FPS ist Respawn Entertainment also wichtiger als die Auflösung.

"Titanfall 2" wird am 28. Oktober 2016 für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erscheinen.

News Michael Sosinka