Tiny Tina's Wonderland: Neuigkeiten

Infos Klassen, Schauplätzen und weiteren Inhalten

Im "Tiny Tina's Wonderlands"-Spielleitfaden werden die einzelnen Features eingehender vorgestellt und im ersten Entwickler-Tagebuch kommt Matt Cox, Creative Director von Tiny Tina’s Wonderlands, zu Wort.

Beim Spielerlebnis von "Tiny Tina’s Wonderlands" dreht sich alles um die Erstellung des perfekten Heldencharakters durch umfassende optische Anpassungsoptionen und ein vielfältiges Multiklassensystem für individuell zusammenstellbare Klassen-Skill-Bäume. Zwei dieser Klassen, Killomant und Brr-Serker, werden hier näher vorgestellt:

Killomant sind hinterlistige Attentäter, die kritische Treffer anstreben und auf dem Schlachtfeld ihre magischen Klingen herumwirbeln, um dann wieder mit den Schatten zu verschmelzen. Geschickte Killomant nutzen die Schwächen der Gegner gekonnt aus und ziehen entscheidende Ziele unauffällig aus dem Verkehr, sodass Feinde oft schon verloren haben, bevor sie begreifen, was soeben geschehen ist.

Brr-Serker sind hartnäckige, von Frost erfüllte Schlägertypen, die neben ihrer Feuerkraft auch eine Vielzahl brutaler Attacken aus nächster Nähe beherrschen. Sie sind abgehärtete Krieger, die aus den vereisten Bergen stammen. Schon ihre Ahnen trainierten ihren Körper darauf, der bitteren Kälte der eisigen Winter nicht nur zu widerstehen, sondern sie auch nutzen zu können. Bei Konflikten bevorzugen Brr-Serker den Kampf auf kurze Distanz und agieren an vorderster Front wie ein Mahlstrom, der einen außergewöhnlich eisigen Tod verspricht.

Vielfältige neue Schauplätze

Von Pilzwäldern bis zu Piratenhöhlen könnt ihr bei euren Abenteuern eine Vielzahl facettenreicher Gegenden erkunden. Die fantastischen Orte sind nicht nur visuell einzigartig, ihr könnt dort auch im Verlauf des Spiels spezifische Story-Missionen, interessante Nebenquests, einzigartige Gegnertypen und mehr entdecken. Zu den erkundbaren Orten gehören:

  • Prachthuf ist das Kronjuwel von Königin Arschgauls üppigem Herrschaftsgebiet und die Wahlheimat aller Bunkerfans und Badasses. Obwohl die hochgeehrte Diamantgarde die Hauptstadt der Wonderlands unermüdlich beschützt, wird diese Metropole (seit Kurzem) von ruchlosen Bösewichten geplagt.

  • Arschgauls Burg, Burg Glanzwelk, schimmert strahlender als der funkelndste Stern und ist zauberhafter als die magischsten Magier. Das Strahlen der Burg ist so hell, dass es das gesamte Königinnenreich in ewiges Licht taucht.

  • Die Sonnenzahn-Oase scheint der ideale Rückzugsort vor der gnadenlosen Hitze der Wüste in den Wonderlands zu sein, mit üppigem Grün, schillernden Lagunen und kolossalen Ruinen vergangener Zivilisationen. Aber unachtsame Reisende, die von diesen besänftigenden Ausblicken angelockt werden, bemerken die stetig näherschlängelnden grausamen Gewundenen erst, wenn es zu spät ist.

  • Die Knäueldrift-Bohnenstange hat ganze Erdhügel mit in die Höhe gezogen, als ihr Stamm bis in den Himmel wuchs und so ein eigenes Ökosystem hoch oben über den Wolken gebildet. Einige Bewohner haben sich dem lächerlich luftigen Lebensstil angepasst und das Beste aus ihrer in die Höhe geschossenen Heimat gemacht. Aber selbst Städte im Himmel sind nicht vor allen Gefahren sicher.

Roger News