Im Angesicht der Urzeitmonster: Time Machine VR

Ende Jahr auch für die PlayStation 4

Mit mehr als zehn Stunden Spielzeit und einer packenden Geschichte aus der Feder von Jill Murray, der Schreiberin hinter Titeln wie "Assassin’s Creed III: Liberation" und "Assassin’s Creed IV: Black Flag", nutzt "Time Machine VR" die Möglichkeiten von Virtual Reality, um urzeitliche Wunder zum Leben zu erwecken und die Adrenalinausschüttung auf Hochtouren zu bringen.

„VR war der einzige Weg, dieses Spiel zu machen. Wir haben die letzten drei Jahre damit verbracht, prähistorische Kreaturen und die Ozeane, in denen sie gelebt haben, virtuell nachzubauen ... und in der VR-Umgebung ist ihre schiere Größe jetzt atemberaubend. Ein Livyatan sieht auf einem Flatscreen zwar cool aus, ein VR-Livyatan, der 20-mal so groß ist wie der Spieler selbst und ein Maul hat, in dem man bequem stehen kann, ist eine ganz andere Dimension der Coolness.”

Minority CEO Vander Caballero

"Time Machine VR" ist bereits für Oculus Rift und HTC Vive erhältlich. Der Launch auf PlayStation VR ist noch vor Jahresende geplant.

"Time Machine VR" wirft Spieler in die Tiefen der Vorgeschichte unseres Planeten, wo sie die Bewegungskontrollen der Vive oder das Gamepad der Oculus Rift nutzen, um durch die manchmal furchteinflößenden, aber stets atemberaubenden frühzeitlichen Ozeane zu navigieren.

News Roger