Embracer Group kauft Vertigo Games

Hersteller von VR-Games

Michael Sosinka

Die Embracer Group hat sich ein weiteres Studio geschnappt. Dieses Mal wurde Vertigo Games gekauft, das sich auf VR spezialisiert hat.

Die Embracer Group, das Unternehmen hinter THQ Nordic, Koch Media oder Saber Interactive, hat für 50 Millionen Euro Vertigo Games erworben, und zwar über Koch Media. Vertigo Games entwickelt, veröffentlicht und vertreibt Spiele exklusiv für Virtual-Reality-Plattformen, darunter "Arizona Sunshine" und "After the Fall".

Vertigo Games wird weiterhin unabhängig unter dem Dach von Deep Silver operieren und sich um die virtuellen Realität kümmern. Das Senior-Management-Team hat sich außerdem verpflichtet, langfristig zu bleiben. Insgesamt wird sich also nicht viel ändern.