The Witcher 3 hat Produktionskosten eingespielt

Infos zum Budget

"The Witcher 3: Wild Hunt" hat seine Produktionskosten bereits nach dem ersten Tag wieder eingespielt. Nach zwei Wochen wurden über vier Millionen Exemplare verkauft.

Screenshot

In dieser Woche hat CD Projekt RED bekannt gegeben, dass sich "The Witcher 3: Wild Hunt" nach zwei Wochen über vier Millionen Mal verkauft hat. Jetzt hat Adam Kicinski, der CEO des Studios, zusätzlich verraten, dass die Produktionskosten bereits am ersten Tag (inklusive der Vorbestellungen) wieder eingespielt wurden. Die Entwicklung des Rollenspiels hat in etwa 32 Millionen US-Dollar gekostet.

Hinzu kommen aber noch 35 Millionen US-Dollar für die Marketing-Aktivitäten. Insgesamt haben also die Entwickler und der Publisher zirka 67 Millionen US-Dollar für "The Witcher 3: Wild Hunt" ausgegeben, das für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich ist. Laut Adam Kicinski ist man mit den Verkäufen sehr zufrieden, die sogar die Erwartungen übertroffen haben.

Nach den ersten beiden Abenteuern von Geralt ist noch immer für den weißhaarigen Hexer nicht Schluss! Erneut gilt es zahlreiche Quests zu bestehen und unzählige Monster niederzustrecken!

News Michael Sosinka