So schnell wird The Witcher 4 nicht erscheinen

Serie braucht eine Pause

So schnell wird "The Witcher 4" nicht erscheinen, meint der CEO von CD Projekt RED, Marcin Iwinski. Stattdessen geht es mit "Cyberpunk 2077" zur Sache.

Screenshot

CD Projekt RED wird "The Witcher 3: Wild Hunt" noch eine Weile unterstützen, denn neben den Updates sind noch zwei umfangreiche Add-Ons in der Mache. So schnell dürfte der vierte Teil jedoch nicht erscheinen, denn wie der CEO Marcin Iwinski im Interview verraten hat, hat man über "The Witcher 4" noch gar nicht nachgedacht. Laut ihm verdient die Serie zunächst eine Pause.

"In den letzten 10 Jahren hat das Team an Schwertern, Burgen und mittelalterlichen Monstern gearbeitet. Ich denke, dass es an der Zeit für einige Knarren, Androiden und Munition ist. Daran werden wir arbeiten," so Marcin Iwinski, der natürlich "Cyberpunk 2077" meint. CD Projekt will keine jährlichen Fortsetzungen veröffentlichen, aber im gigantischen Universum von "The Witcher" gibt es noch viele Geschichten, die man erzählen könnte. Doch Marcin Iwinski weiß noch nicht, wann es damit weiter gehen wird.

Nach den ersten beiden Abenteuern von Geralt ist noch immer für den weißhaarigen Hexer nicht Schluss! Erneut gilt es zahlreiche Quests zu bestehen und unzählige Monster niederzustrecken!

News Michael Sosinka