Witcher 3 Fan entdeckt nach sieben Jahren Easter Egg

Sieben Jahre sollst du leben

Für das knapp sieben Jahre alte "The Witcher 3" hat Quest Designer Philipp Weber auf einem CD Projekt Red Charity Stream auf Twitch mitgeteilt, dass ein verstecktes Detail zu dem Charakter Vivienne aus dem "Blood and Wine"-DLC noch darauf wartet, entdeckt zu werden. So sagte er, dass das Geheimnis "noch ein ganzes Stück weiter" gehe, als man erwarten würde. Nun hat der YouTuber xLetalis das Easter Egg enthüllt und Weber nennt es "irgendwie poetisch", dass dieses Geheimnis nach knapp sieben Jahren gelüftet wird. Während GameStar bereits vor zwei Jahren diese Story berichtete, ist es für die englischsprachige Community erst jetzt ein Thema und wir nutzen die Gelegenheit, über dieses spannende Easter Egg zu berichten (Achtung: Spoiler).

So trifft Protagonist Geralt von Rivia in der Quest "Gesänge eines Ritterherzens" auf Vivienne de Tabris, über der ein Fluch liegt. Diese sieht aus wie ein Vogel. Geralt bietet ihr an, den Fluch zu brechen, allerdings warnt er, sie werde nur so lange wie das Tier leben. Lässt man danach im Spiel sieben Jahre durch einen Konsolenbefehl oder Meditation vergehen, findet man die tote Vivienne in Yennefers Raum im Hafen von Kaer Trolde.

Karl Wojciechowski News