Viele Endsequenzen für The Quarry

Die konkrete Anzahl wird euch umhauen

Verschiedene Endsequenzen für ein Videospiel sind eine feine Sache, da sich somit der sogenannte Wiederspielwert erhöht. Diesbezüglich greift "The Quarry" jetzt im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Vollen.

So hat Supermassive Games jetzt in Person von Director Will Byles gegenüber IGN erklärt, dass "The Quarry" satte 186 Endsequenzen bietet. Dabei geht es nicht nur darum, ob Charaktere am Ende lebendig oder tot sind, vielmehr würden sie sehr unterschiedliche Geschichten erleben.

Über The Quarry

Als die Sonne am letzten Tag des Sommercamps untergeht, wollen die Betreuer von Hackett’s Quarry noch mal richtig feiern. Keine Kinder. Keine Erwachsenen. Keine Regeln.

Und dann geht auf einmal alles ganz schnell ...

Aus dem Partyplan der Teenager wird eine unvorhersehbare Nacht des Grauens, als blutbeschmierte Einheimische und etwas viel, viel Schlimmeres Jagd auf sie machen. Aus Scherzen und Flirts entwickeln sich Entscheidungen, in denen es um Leben oder Tod geht, während sich Beziehungen bilden oder unter diesem unvorstellbaren Druck zerbrechen.

Man spielt als jeder der neun Betreuer in einer fesselnden kinoreifen Erzählung, in der die eigenen Entscheidungen aus einem Netz von Möglichkeiten eine individuelle Story weben. Jeder Charakter kann dabei zur Hauptfigur werden, bevor der neue Tag anbricht. Welche Story wird sich entfalten?

"The Quarry" wird am 10. Juni veröffentlicht.

sebastian.essner News