Microsoft sieht Potential in The Outer Worlds

Könnte zur Serie werden

Michael Sosinka

Microsoft möchte das Rollenspiel "The Outer Worlds" zu einem Franchise ausbauen. Obisidian Entertainment könnte also die Chance bekommen, einen Nachfolger zu entwickeln.

Das Rollenspiel "The Outer Worlds" von Obisidian Entertainment könnte zu einer Serie ausgebaut werden. Microsoft sieht jedenfalls das Potential. Mike Booty, der Chef der Xbox Studios, sagte: "Nach dem, was wir von The Outer Worlds gesehen haben, ist meine Hoffnung, dass das etwas ist, das wir ausbauen können, um es zu einem dauerhaften Franchise zu machen, damit es wirklich zu wachsen beginnt. Wir können helfen, es zu erweitern."

"Ich denke, dass es ein grossartiges Universum ist, das sie da erschaffen haben," so Mike Booty weiter. Bei entsprechenden Verkaufszahlen dürfte ein "The Outer Worlds 2" demnach nicht so unwahrscheinlich sein. "The Outer Worlds" wird am 25. Oktober 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Die Switch wird später versorgt.